Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

Köln-Ehrenfeld - 21. Neujahrslauf - Sportlich ins neue Jahr
 
 
Laufen-in-Koeln >> Laufveranstaltungen >> Ehrenfelder Neujahrslauf >> Artikel

06.01.2020  

 
 

Wenige Minuten vor dem Start, Bezirksbürgermeister Josef Wirges (links) kooediniert die Startaufstellung zum 21. Neujahrslauf
 
Köln-Ehrenfeld - 21. Neujahrslauf - Sportlich ins neue Jahr
 
Am vergangenen Samstag erfolgte das neue Jahr in Köln-Ehrenfeld - traditionell wieder sportlich. Kurz nach 11 Uhr gab der Bezirksbürgermeister Josef Wirges am Takufeld den Startschuss zum Neujahrslauf. Innerhalb einer Stunde liefen, walkten oder spazierten  rund 40 Sportler auf einem abgesteckten 1,2km Parcours Runde um Runde auf der Grünanlage. Im Anschluss bekam jeder Teilnehmer beim gemütlichen Beisammensein im Schützenverein der St. Sebastianus Schützengilde eine Urkunde und Medaille überreicht.
 
Mit dabei, eher organisatorisch war auch Johannes Maubach. "Dass dieser Lauf nun bereits zum 21. Mal stattfindet, hätten wir damals nicht erwartet", so der Initiator der Veranstaltung und Ehrenvorsitzende der Bürgervereinigung. "Ursprünglich wollten wir einfach einmal weg von einer streifen Neujahrsveranstaltung mit Anzug und Krawatte. Stattdessen kam in 1999 die Idee auf, ins neue Jahrtausend zu laufen und anschließend gemeinsam zusammenzusitzen und sich auszutauschen."
 
Unter den Sportlern befanden sich unter anderem Teilnehmer, die schon seit vielen Jahren regelmäßig mit dabei sind, wie z.B. der 85jährige Lothar Deiters. Früher laufend, heute als Walker. Ebenfalls mit auf der Strecke, Helmut Urbach. Hier sei angemerkt, dass er quasi frisch aus der Klinik kam, nachdem er sich um die Weihnachtszeit 4 Rippen gebrochen hatte. Der Lauf wird nie als Wettkampf ausgetragen, es steht der Spaß an der Bewegung im Vordergrund.
 




__________________________________
Autor und Copyright: Detlev Ackermann, Laufen-in-Koeln


Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben