Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
   
 
 
 
 

Spenden

 

 

37. Severinslauf - ein voller Erfolg und Spaß für Jung und Alt
 
 
Laufen-in-Koeln >> Laufveranstaltungen >> NetCologne Dauerlauf im Severinsviertel >> Artikel

27.04.2022  

 
 

Start zum Lauf über 5 km
 
37. Severinslauf - ein voller Erfolg und Spaß für Jung und Alt

 
Anfang des Jahres sah es einem Zeitungsbericht der Kölnischen Rundschau nach hinsichtlich der Austragung vom urkölschen "Dauerlauf im Severinsviertel" noch schlecht aus. Eine der zwei Säulen der Veranstaltung, Jochen Scheler war gestorben und somit fehlte die treibende Kraft, Sponsoren zur Finanzierung des Laufes zu gewinnen. Erschwerend kam hinzu, dass viele, große Unternehmen aufgrund der Coronasituation, finanziell mit sich selbst zu kämpfen hatten. Die andere Säule, Georg Herkenrath ist aber ein Kämpfer. In diesem Jahr feierte er nicht nur sein 40 jähriges Dienstjubiläum, er zeigte auch, dass sich die Läuferinnen und Läufer auf ihn verlassen können - im März verkündete er schließlich die frohe Nachricht, dass der Lauf wie gewohnt am letzten Sonntag im April stattfinden kann.
 
Eine leichte Bewölkung, angenehme Brise und 18 Grad Temperaturen zeigten sich an dem besagten Sonntag gegen 11 Uhr - und somit gute Bedingungen zum Laufen. Gut 120 Läuferinnen und Läufer hatten sich an der Severinstorburg eingefunden, um gemeinsam 5 Kilometer rund um das Severinsviertel zu absolvieren. Den Startschuss hierzu gab Helmut Urbach. Eine Distanz die für jeden locker machbar war. Die Gewinner waren schnall ausgemacht. An der Spitze lief Michael Metzger vorne weg und überquerte nach bereits 16:52 Minuten die Ziellinie. Bei den Frauen konnte Celine Schneider vom LAZ Puma Rhein-Sieg den Titel als schnellste Frau für sich verbuchen.
 
Start zum Lauf über 10 km
 
Um 12 Uhr startete dann der Hauptlauf über 10 Kilometer. Es galt den rund 3,3 Kilometer langen Rundkurs durch das Severinsviertel mit Anschluss an den Rheinauhafen drei Mal zu absolvieren. Den Startschuss hierzu gab die ehemalige Bürgermeisterin Elfi Scho-Antwerpes, die über 367 Läuferinnen und Läufer auf die attraktive und kurzweilige Strecke schickte. Bereits in der ersten Runde zeichnete sich eindrucksvoll ab, wer der Star des Tages sein wird. Christian Schreiner vom LAZ Puma Rhein-Sieg, der bereits letztes Jahr ein eindrucksvolles Rennen ablieferte und gewann, führte vom Start an das komplette Läuferfeld an. Ihm versuchten Marian Bunte und Martin Schumacher zu folgen. Bei den Frauen war der Name "LAZ Puma Rhein-Sieg" ebenfalls Programm. Lisa Schreiner übernahm hier die Führung und behielt sie bis zum Schluss auch sicher. Auf Platz Zwei rangierte lange Nadja Gaus vom ASV Köln. Am Anfang des Rennen stufte die Zweitplazierte vom Vorjahr allerdings selbst schon eher etwas zurückhaltend ein. Und somit kann sie nach der Überholung durch Pia Zajonz dennoch mit dem Rennverlauf zufrieden sein. Nach 32:47 Minuten lief Christian Schreiner sicher und überlegen als Erster über die Ziellinie. Danach mussten die zahlreich erschienenen Zuschauer in der Severinstraße allerdings erstmal warten. Es dauerte ganze 1:09 Minuten bis Marian Bunte als Zweiter ins Ziel lief. Ihm folgte dann allerdings zeitgleich Martin Schumacher auf Platz Drei. Bei den Frauen bestätigte sich die Leistung von Lisa Schreiner, die sie von der ersten Runde an zeigte. Nach 36:51 Minuten lief sie unangefochten als schnellste Frau ins Ziel. Pia Zajonz vom LT DSHS Köln folgte ihr mit 37:07 Minuten, also 16 Sekunden später auf Platz Zwei. Nadja Gaus lief vergleichsweise zum Vorjahr zwar 26 Sekunden schneller, am Ende reichte es aber nur für den dritten Platz.
 

Die "Nefro Kids" waren auch wieder mit dabei

 
Am Ende gab es aber für jeden Finisher was zu feiern, im Ziel erwartete sie zur Stärkung eine lecke Erbsensuppe, sowie ein leckeres Kölsch von Reissdorf. Eine lieb gewonnene Tradition die ihres Gleichen sucht.
 
Siegerehrung Gesamtsieger 5 km
 
Siegerehrung Gesamtsieger 10 km
 
In der anschließenden Siegerehrung wurden dann - auch das ist mittlerweile Tradition beim Severinslauf, die "Nefro Kids" geehrt. Die Veranstaltung gibt den nierenkranken Kinden und ihren Begleitern die Möglichkeit, auf ihre Weise an der Sportveranstaltung teilzunehmen. Für die tolle Leistung bekamen sie jeweils eine Medaille verliehen. Neben den Gesamtsiegern des 5- und 10-Kilometer Laufes, bekamen beim Letzteren auch die Altersklassensieger (Platz 1-3) als Preis eine hochwertige Eintrittskarte in die LanXess-Arena, teilweise bis zu einem Wert von 80 Euro. Mit dabei waren: "Night of the Jumps", das Musical "Das ist Wahnsinn" mit Wolfgang Petry, David Garrett & Band, sowie eine Reisedokumentation um die Welt von Reiner Meutsch.
  
Siegerehrung Altersklassensieger vom Lauf über 10 km
 
 Am Ende kann man zusammenfassend sagen, es war mal wieder ein Spaß für Jung und Alt und ein voller Erfolg. Ein konkretes Datum für die nächste Auflage muss man sich nicht merken, da hilft eine kleine Eselsbrücke. Der Lauf findet stets am letzten Sonntag im April statt.




__________________________________
Autor und Copyright: Detlev Ackermann, Laufen-in-Koeln


Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben