Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

Knöllchen und Stolpersteine in Rodenkirchen - Lösungen in Sicht
 
 
Laufen-in-Koeln >> Laufveranstaltungen >> Volkslauf um den Forstbotanischen Garten und Hahnwald >> Artikel

17.03.2008  

 
 

Reiner Lindlahr versucht zu schlichten. Für den Breitensport, der das Miteinander und die Gemeinschaft fördert muss man doch auch mal ein Auge zudrücken können.

Während der Laufveranstaltung des TV Rodenkirchen am vergangenen Samstag stolperten Teilnehmer und Veranstalter über einige Stolpersteine - Fehler sind menschlich

- Auf dem Grünstreifen parkende Autos der Teilnehmer wurden von Politessen eifrig aufgeschrieben und zwar die komplette Straße rauf und runter. Kann das denn sein? Gibt es denn da keine Ausnahmeregelung? Bürgeramtsleiter von Rodenkirchen Reiner Lindlahr versprach, beim Ordnungsamt im Rahmen seiner Schirmherrschaft nachzuforschen, was denn da los ist. Sicherlich hatte man beim Ordnungsamt übersehen, dass hier eine Sportveranstaltung mit erhöhtem Besucherandrang per Auto vorliegt. - Das Ergebnis steht noch aus.

- Aufgrund der zahlreichen Nachmeldungen waren die sichtlich bemühten Damen in der Anmelde letztendlich überfordert. Die Starts des Halbmarathon und 10km-Laufes mussten verschoben werden. Auch hier reagierte man flexibel, zumindest für die Zukunft. Im nächsten Jahr werden die Langdistanzen HM und 10km separat abgehalten. Soll heißen, dass die Läufe einzeln und nacheinander abgehalten werden. Um die Anmeldestelle übersichtlicher zu gestalten, bekommen die Voranmelder nächstes Jahr ihre Unterlagen per Post zugeschickt - soweit die Planung!





__________________________________
Autor und Copyright: Detlev Ackermann, Laufen-in-Koeln


Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben