Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

KVB Dauerlauf im Severinsviertel erstmalig mit Halbmarathon
 
 
Laufen-in-Koeln >> Laufveranstaltungen >> NetCologne Dauerlauf im Severinsviertel >> Artikel

06.01.2011  

 
 

Wenn am 17. April 2011 um 12:00 Uhr der Startschuss zur 27. Auflage des KVB Dauerlauf im Severinsviertel fällt, werden wieder weit über 1.000 Läuferinnen und Läufer drei schnelle Runden durch die Kulissen der urigen Südstadt, sowie des neue gestalteten Hafengeländes laufen. Die Teilnehmer absolvieren hierbei einen Streckenparcours, der nach vielen Um- und sonstigen Baumaßnahmen entlang der dafür angepassten Strecke immer mehr an Attraktivität gewonnen hat.
 
Drei Runden, das sind bei diesem seit 1984 durchgeführten Laufevent Tradition, daran soll sich auch in der Zukunft nichts ändern. Tradition sind auch die 10 Kilometer, die dabei absolviert werden. Doch der Laufklassiker geht mit der Zeit und ist stets offen für neue Ideen. Und somit wird zur 27. Auflage erstmalig ein Halbmarathon in das Event integriert sein. Letzteres übrigens auch innerhalb drei Runden und zwar wie folgt. Der Start ist für alle Teilnehmer an der historischen Severinstorburg. Danach wird wie gewohnt die 3,3 Kilometer lange Runde gelaufen. In der Hälfte der zweiten Runde trennet sich auf dem Hafengelände das Läuferfeld. Während die 10km Läufer weiter ihre "kleinen" Runden drehen, geht es für die Halbmarathonis entlang des Rheins auf eine große Runde. Die Streckenführung bringt die Langstreckenläufer bis fast zur Rodenkirchener Brücke, wo sich der Wendepunkt befindet. Auf dem Rückweg kann man das herrliche Rheinpanorama genießen. An der Severinstourburg wieder angekommen, wird die große Runde dann nochmals absolviert, bevor es zum Zieleinlauf auf dem Severinkirchplatz geht.
 
Mit der Integration eines Halbmarathons kommt man zum einen dem aktuellen Trend zur längeren Strecke nach und zum anderen bringt das auch einen großen Vorteil mit sich. Durch die neue und zusätzliche Strecke wird die Läuferdichte wesentlich mehr entzerrt.
 
   
    www.dauerlauf.de




__________________________________
Autor und Copyright: Detlev Ackermann, Laufen-in-Koeln


Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben